Konservierend

Kompositfüllungen

Diese umgangssprachlich genannten „Kunststofffüllungen“ bestehen zu 60-70 % aus Glas- und Quarzteilchen und nur zu rund 30-40 % aus Kunststoff. Diese kosmetisch ansprechenden zahnfarbenen Füllungen haben den Vorteil, dass sie sehr zahnschonend sind, weil nur das Nötigste an Zahnsubstanz entfernt werden muss. Weiterhin kann mit dem Kunststoff eine quecksilberfreie Versorgung realisiert werden.

In unserer Praxis werden aus gesundheitlichen Gründen keine Quecksilberfüllungen verwendet.

Um eine lange Haltbarkeit zu erzielen (ca. 8 Jahre) muss das Füllungsmaterial sehr genau und aufwendig verarbeitet werden. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt daher für Kunststofffüllungen im Seitenzahnbereich nur den Anteil, den eine vergleichbare Amalgamfüllung gekostet hätte. Für Ihren Eigenanteil erhalten Sie eine haltbare und optisch hochwertige Versorgung.

Trifft eine Zuzahlung zu den hochwertigen Kompositfüllungen bei Ihnen nicht zu, verwenden wir auch quecksilberfreie Glasionsomerfüllungen.